Node.js auf dem Raspberry Pi Zero W

Ich habe in der vergangenen Zeit häufig Node.js auf unterschiedlichen Raspberry Pi Versionen installieren müssen, zumeist um meine Hausautomatisierung voran zu treiben (z.B. mit NodeRED oder node-eq3ble). Aber jedes Mal schlage ich im Internet die nötigen Installationsschritte nach. Damit das zukünftig überflüssig wird, hier nun eine kurze Anleitung für (mich selbst und andere) Leidensgenossen.

Der Raspberry Pi Zero (W), der zuletzt zu meiner Infrastruktur dazu gekommen ist, setzt mit dem Broadcom BMC2835 auf denselben Prozessor wie die Vorgängermodelle A, B und B+. Beim RPi Zero ist der SingleCore standarmäßig auf 1GHz getaktet. Aufgrund der Prozessorwahl sind die *-linux-arm6l Builds von Node.js zu verwenden. Die Build von Nodesource, die man häufig in Installationsanleitungen findet, funktionieren nicht. Einen entsprechenden Hinweis bekommt man angezeigt, wenn man es trotzdem versucht.

Den notwendigen aktuellen Build bekommt man direkt bei Node.js im Code-Repository (beispielhaft für die Version 7.7.3). Die Installation ist dann ein Vierzeiler, mit dem das Paket heruntergeladen, entpackt und an seinen endgültigen Ort kopiert wird:

wget https://nodejs.org/dist/v7.7.3/node-v7.7.3-linux-armv6l.tar.gz
tar -xvf node-v7.7.3-linux-armv6l.tar.gz
cd node-v7.7.3-linux-armv6l
sudo cp -R * /usr/local/

Dass die Installation funktioniert hat, lässt sich mit den beiden Kommandos zur Versionsabfrage von Node.js und NPM überprüfen:

node -v
npm -v